Die ersten Sternchen dieser Saison

Am Mittwoch, 16. Dezember 2020 führte der Eislaufclub Küssnacht die ersten Sterntests dieser Saison durch. Die Teilnehmer präsentierten die geforderten Elemente sicher und gekonnt.

pd. Insgesamt 16 Tests durften am letzten Mittwochnachmittag die Preisrichterinnen vom Eislaufclub Küssnacht in der Rigihalle abnehmen. Selten sahen sie solch präzis gezeigte Elemente mit schöner Ausführung. Den Start machten die drei 1-Sternanwärterinnen Lynn Eisenhardt, Milena Hodel und Lucy Mehring sowie der erwachsene 1-Sternanwärter Florian Mehring. Alle zeigten die Grundelemente wie vorwärts- und rückwärtsfahren, bremsen und übersetzen und machten ihre Sache sehr gut. Sie durften am Ende des Tests ihr Diplom mit dem ersten Stern in Empfang nehmen.

Schöne Sprünge

Für den zweiten Stern traten gleich neun Mädchen an: Giuliana Della Chiesa, Malea Pfister, Emily und Sophie Plangger, Asia Mohamad, Ginevra Mutti Gomez, Zoe Neumeyer, Leandra Unternährer und Milena Wiget. Sie präsentieren bereits schwierigere Elemente darunter auch den ersten Sprung – den Dreiersprung. Alle neun zeigten einen schwungvollen, hohen Dreiersprung. Auch beim Rückwärtsübersetzen oder Kantenfahren fuhren die Mädchen sicher und überzeugten die Preisrichterinnen, weshalb sie auf ihrem Diplom bereits den zweiten Stern entgegennehmen durften.

Viele Umdrehungen

Drei Mädchen – darunter auch zwei, welche am selben Tag den 2-Sterntest meisterten – wagten sich am Mittwoch an die schwierigste Stufe, welche Clubintern abgenommen wird: Sarina Grab sowie Emily und Sophie Plangger. Alle drei bewiesen, dass sie das Schlittschuhfahren gut im Griff haben. Besonders bei den Pirouetten gab es keinen Zweifel. Gefordert werden mindestens drei Umdrehungen. Diese Mindestanforderungen übertrafen alle drei bei weitem, was von den Preisrichterinnen ein grosses Lob bedeutete. Sie konnten sich somit über den dritten Stern auf ihrem ECK-Diplom freuen.

Allen Läuferinnen und dem Läufer ein grosser Bravo und weiter so!

Drucken E-Mail